Couperose mit IPL behandeln

Als Couperose bezeichnet man kleinste Gefäßerweiterungen, welche überwiegend im Bereich der Wangen vorkommen und die Haut dauerhaft gerötet oder entzündet aussehen lassen. Betroffene leiden vor allem im Endstadium der Erkrankung darunter, wenn sich das Blut in den Gefäßen dauerhaft staut. Durch Verzweigungen und Neubildungen der Gefäße kommt es zu unschönen Wucherungen. Betroffene reagieren zunächst auf sehr starke Temperaturschwankungen, aber auch Alkohol, Koffein und Sonne. Dabei scheint die Neigung zur Couperose erblich veranlagt, wobei Menschen mit einem generell schwachen Bindegewebe häufiger betroffen sind.

 

Moderne Behandlungsmethoden mit IPL

Dank modernster Technologie ist es inzwischen möglich, die sichtbaren Auswirkungen der Couperose zu beseitigen. Zumindest teilweise. Allerdings bedarf dies mehrerer Sitzungen. Für die Behandlung selbst wird Geld verwendet, welches auf die betroffenen Stellen aufgetragen wird. Die Lichtimpulse aus dem IPL Gerät dringen folglich tief in das Gewebe ein. Der Blutfarbstoff Hämoglobin absorbiert die eindringenden Strahlungen und wandelt sie in Wärme um. Diese Erwärmung führt unweigerlich zu einer Veränderung in den Gefäßen, aber auch zu einer Gerinnung des Blutes. Das Gefäß verklebt, das Blut stagniert und kann dann vom Organismus abtransportiert werden.

 

Behandlungsdauer der Couperose mit IPL

Eine Sitzung wird in der Regel zwischen 10 und 15 Minuten durchgeführt. Je nach Ausprägung und Stärke der Couperose sind jedoch mehrere Sitzungen notwendig, in der Regel aber zwischen 5 und 7. Erste Ergebnisse werden jedoch schon nach der ersten oder zweiten Behandlung sichtbar.

 

Gibt es Nebenwirkungen bei der IPL Behandlung?

Rötungen und leichte Schwellungen im Gesicht sind von Betroffenen und Couperose-Erkrankten nichts Unbekanntes. Dies kann jedoch direkt nach der Behandlung mit den IPL Geräten verstärkt auftreten. Allerdings verschwindet dies innerhalb von 2-3 Stunden von alleine wieder. Aus diesem Grund gilt die Behandlungsmethode durch IPL Geräte als mittlerweile hautschonendste Möglichkeit, die unschönen und sichtbaren Äderchen im Gesicht zu entfernen. Ein Risiko der Narbenbildung besteht dabei jedoch nicht.

Das Ziel einer IPL Couperose Behandlung besteht in einer nachhaltigen Reduzierung von Rötungen im Gesicht.

 

Nach der IPL Behandlung

IPL Lasermethoden sind effektiv und zeitgemäß und stellen eine tolle Möglichkeit dar, Betroffenen ein gesund aussehendes Hautbild zurückzugeben. Wichtig ist jedoch auch die Nachsorge, denn Couperose-Haut benötigt vor allem eines: viel Feuchtigkeit. Darüber hinaus sollten auslösende Ursachen vermieden werden und auch ein regelmäßiger Check beim Hautarzt kann hilfreich sein, um ansatzweise Schübe frühzeitig zu erkennen.